Gründerbüro

  • Sie interessieren sich für das Thema Existenzgründung? Sie planen ein eigenes Unternehmen zu starten, vielleicht sogar schon neben dem Studium?

    Dann kommen Sie zum Gründerbüro der Hochschule Offenburg und lassen sich kompetent informieren. Das Angebot umfasst vielfältige Themen wie:

    Beratung für Existenzgründerinnen und -gründer

    Das Gründerbüro an der Hochschule Offenburg berät und unterstützt seit Juni 2012 Existenzgründungen von Studierenden, Beschäftigten, Dozenten/innen und Professoren/innen. Der Beauftragte für Existenzgründungen, Prorektor Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer, und der Leiter des Gründerbüros, Wolf-H. Blochowitz, stehen Unternehmensgründerinnen und -gründern auf dem Weg zur beruflichen Selbstständigkeit für alle Fragen rund um die Selbstständigkeit und die Gründung eines Unternehmens zur Verfügung, zum Beispiel:

    • Was bedeutet Existenzgründung überhaupt?
    • Wie kann/muss ich mich vorbereiten?
    • Wie erreiche ich meinen Kunden?
    • Gewerbe vs. Freie Berufe
    • Basiswissen Steuern

    Die Experten:

    • geben Tipps aus der Praxis zu allen Phasen der Unternehmensgründung
    • unterstützen bei der Entscheidung, ob eine Existenzgründung für Sie sinnvoll ist
    • vermitteln Kontakte zu Experten (IHK, TPO u.a.)
    • haben Infos zu Förderprogrammen des Bundes und des Landes Baden-Württemberg

    Termin: nach Vereinbarung

    Bild: DOC RABE Media, Fotolia.com

    Gründungswettbewerb Digital-Marketing-Agentur Schwerpunkt Social Media

    Das Gründerbüro der Hochschule Offenburg führt mit erfahrenen Medienexpert*innen der Region einen Gründungswettbewerb durch mit dem Ziel, zwei Studierende mit zwei Expert*innen und Business Angels/Investor*innen als Team für eine neuzugründende Agentur an den Start zu bringen.

     

    Wollen Sie sich mit einer eigenen Marketing-Agentur selbständig machen?

    Voraussetzungen:

    •  Erfahrungen mit PR und Blog-Posts
    •  Verständnis von KPI/Metriken im Online-Marketing Umfeld
    •  Erfahrungen in der Anwendung von digitalen Analytic-Tools
    •  Erfahrungen in User Experience (UX)
    •  technisches Interesse
    •  Begeisterung für die Gründung eines Unternehmens
    •  Ehrgeiz und strikter Erfolgswillen

    Wir bieten an:

    •  Inkubatorgründung mit Unterstützung von Expert*innen, Investor*innen und der Hochschule
    •  Hilfe und Unterstützung bei direktem Markteinstieg im Bootstrapping-Verfahren

     

    Interessent*innen können sich bis 31. Oktober 2020 anmelden bei:

    Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer
    breyer-maylaender@hs-offenburg.de

    Wolf-H. Blochowitz, Leiter Gründerbüro
    wolf.blochowitz@hs-offenburg.de

    Anschließend werden mit allen Interessent*innen die Rahmenbedingungen für den Pitch geklärt. Allein diese Erfahrung aus einer echten Wettbewerbspräsentation hilft erfahrungsgemäß bei weiteren Karriereplanungen und Entscheidungen.

    priME-Cup

    Der priME-Cup ist ein Entrepreneurship- und Management-Training für Studierende der Hochschule Offenburg in Wettbewerbsform.

    Das zweitägige Seminar richtet sich an gründungs- und managementaffine Personen, die Lust haben, einmal auf spielerische Art ein Unternehmen zu gründen und unter Wettbewerbsbedingungen zu führen.

    In der „Campus-Cup“ genannten Veranstaltung treffen Sie in einem Team auf vier bis fünf andere Gruppen.

    Zuerst wird ein Businessplan formuliert, auf dessen Basis Ihr Unternehmen gegründet wird und anschließend die Geschäfte im Wettbewerb mit anderen Teams über mehrere Perioden geführt werden. Dabei müssen unternehmerische Entscheidungen getroffen werden, die grundlegende Bedeutung sowohl für die einzelne Periode als auch für die Zukunft des Unternehmens und seiner Mitarbeiter haben. Abschließend präsentieren Sie die Entwicklung Ihres Unternehmens.

    Termin:

    Freitag, 23. Oktober, 09:00–18:00 Uhr, und Samstag, 24. Oktober, 09:00–16:00 Uhr, Online

    Infos: www.primeacademy.eu

    Arbeitsmittel: Bitte Laptop mitbringen

    Es besteht die Möglichkeit, 2 Credits zu erhalten (bitte vorher mit Studiengangsleitung absprechen).

    Foto: Andres Rodriguez, Fotolia.com

    Gründungsstipendium MR.SPoC

    Die Marktwirtschaft. Unendliche Weiten. Sie wollen hoch hinaus? Für Studierende und Ehemalige bietet die Hochschule Offenburg das Gründungsstipendium MR. SPoC (Mehrstufige Rekrutierung mit Stipendium für Proof of Concept).

    Wer ein Unternehmenskonzept hat, kann sich jeweils bis 30. April anmelden. Details und Anmeldung bei Wolf-H. Blochowitz.

    Das Programm wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden- Württemberg.

    Kontakt zu Experten

    Die Hochschule Offenburg ist Mitglied des Gründerverbunds Campus Technologies Oberrhein (CTO). CTO ist eine regionale Förderinstitution, die innovative Gründungsvorhaben der Universität Freiburg und der Hochschulen Furtwangen und Offenburg unterstützt.

    Die Hochschule, vertreten durch Prof. Dr. Winfried Lieber, ist zudem Mitglied des Stiftungsrats des TechnologiePark Offenburg (TPO). Der TechnologiePark Offenburg begleitet junge Unternehmen bereits seit 1987 bei ihrem Start in die Zukunft. Jung-Unternehmer tauschen sich dort mit anderen Existenzgründern aus und greifen auf ein bewährtes System der Beratung zu.

    Das Career Center der Hochschule Offenburg bietet in der Vorlesungszeit Workshops, Seminare und Vorträge zum Thema Existenzgründung an.

Einige Firmen, die (ehemalige) Studierende gegründet haben: