Mentorenprogramm

Mentoren, also Studierende höherer Semester, geben Studienanfängern die erste Orientierung im Studium:

  • Wie organisiere ich am besten meinen Studienalltag?
  • Wie bereite ich mich auf Prüfungen vor?
  • Wo finde ich das Prüfungsamt?
  • Wie funktioniert die Oskarkarte?
  • An wen kann ich mich bei Problemen wenden?
  • Gibt es eine Anlaufstelle für Seiteneinsteiger?
  • Was läuft abends in Offenburg?

Bei diesen und vielen anderen Fragen helfen die Mentoren den Studienanfängern weiter. Jedem Mentor ist dabei eine kleine Gruppe neuer Studierender zugeordnet. Die Treffen finden zu Beginn des Semesters organisiert statt, beispielsweise am Einführungstag. Später werden Ort und Zeitpunkt von den Gruppen selbst organisiert.

"Die Mentorinnen und Mentoren werden in einer regelmäßigen Sprechstunde begleitet, können sich bei Fragen jederzeit per E-Mail an uns wenden und tauschen sich bei Treffen untereinander und mit den Organisatoren über ihre Erfahrungen aus", berichtet Reiner Gottschall, der das Mentorenprogramm betreut.

In eigener Sache: Wir sind immer auf der Suche nach engagierten Studierenden, die gerne als Mentorin oder Mentor Studienanfängern ihren Einstieg an der Hochschule erleichtern möchten. Fragen rund um das Programm beantwortet gerne Reiner Gottschall.