Einführungstage

Beim Konstruktionswettbewerb. // Bild: sg

Campus-Rallye, Infostände, Vorträge, Laborrundgänge, eine Grillfete des Allgemeinen Studierendenausschusses und jede Menge neue Gesichter: Beim Einführungstag lernen die neuen Studierenden ihre neue Hochschule kennen. Unterstützt werden sie dabei vom Team des MINT-Colleges, das Semester für Semester ein informatives und abwechslungsreiches Programm für die Studienanfänger zusammenstellt.

Unsere Reporter sind bei den Einführungstagen immer dabei hier ein Eindruck vom Start ins Wintersemester 2013/14:

Fit fürs Studium der Einführungstag

Die Temperaturen auf dem Campus sind beinahe so wie zu Beginn eines Sommersemesters, als die neuen Erstsemester der Hochschule Offenburg in ihr Studium starten. Da verwundern auch die  Planschbecken nicht, in denen die Studienanfänger ihre Boote, die sie für den Konstruktionswettbewerb gebastelt haben, zu Wasser lassen. Nur die herbstlich verfärbten Blätter der Bäume verraten das beginnende Wintersemester. Zum ersten Mal gibt es einen  ganzen Einführungstag, an dem die Neuen alles Wichtige rund ums Studium erfahren: Wie richte ich mein Benutzerkonto im Netzwerk der Hochschule ein, warum bekomme ich eine E-Mail-Adresse von der Hochschule, wie sende ich einen Druckauftrag, wo kaufe ich Skripte und wo gibt’s eigentlich den Speiseplan der Mensa? Dabei werden sie von Mentoren wie Carolin Seitz und Vincent Mang begleitet. „Wir geben den Erstis zunächst einen Überblick über die Gebäude, erklären die Computerräume und stehen für alle Fragen bereit“, sagt Carolin Seitz, die im dritten Semester „Angewandte Informatik“ studiert.


Kevin Knoll aus Umkirch bei Freiburg ist einer von den 1140 neuen Studierenden, er und seine Kommilitonen haben gerade ihrem Mentoren über die Schulter geschaut, wie man die Offenburger Studierendenkarte benutzt, wie man mit ihr den Kopierer oder den Kassenautomaten in der Mensa nutzen kann: „Es ist wirklich sehr hilfreich, dass uns ältere Studenten zur Seite stehen und erklären, wie das hier so alles läuft“, sagt Kevin Knoll, der sich für ein Studium der Energiesystemtechnik entschieden hat.

„Wir möchten auf diese Weise den Übergang von der Schule ins Studium aktiv begleiten, die Studierenden fit fürs Studium machen“, sagt Nicole Diebold, die im MINT-College der Hochschule Offenburg arbeitet und den Einführungstag organisiert hat. Das MINT-College unterstützt Studierende in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik durch zusätzliche Angebote beim Studienstart, im Kernstudium und beim Übergang in den Beruf.  Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.
Auch Dr. Dominik Giel, Physik-Professor in der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik, arbeitet im MINT-College mit an der Verbesserung der Studienbedingungen. Er hat sich den Konstruktionswettbewerb ausgedacht: „Bei diesem Wettbewerb lernen die Studierenden eine typische Fragestellung ihres Studiums auf spielerische Art und Weise kennen.“  Als am Ende des Tages rund 100 funktionstüchtige kleine Boote – konstruiert von den Studienanfängern der Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik – über die Regattastrecke auf dem Campus gleiten, ist er zufrieden: „Das war ein gutes Training für das Studium, das am Dienstag beginnt.“